Neuigkeiten


Chlorothalonil im Trinkwasser

Der Einsatz des Pflanzenschutzmittels Chlorothalonil wurde ab 1. Januar 2020 verboten. Seither gilt für Chlorothalonil und deren Abbauprodukte (Metaboliten) der Höchstwert von 0.1 Mikrogramm pro Liter (μg/l) gemäss der Lebensmittelgesetzgebung (TBDV).

Bei Nachmessungen des Quell- und Grundwassers in den Fassungen der Emmental Trinkwasser im März 2020 durch das kantonale Laboratorium in Bern wurden in den Wasserproben festgestellt, dass der Chlorothalonil-Metabolit R471811 im Versorgungsnetz der Emmental Trinkwasser den Höchstwert von 0.1 μg/l leicht überschritt. Die gemessen Werte liegen bei 0.10 bis 0.2 μg/l.

Analyseresultate in Mikrogramm pro Liter (μg/l)

Chlorothalonil Metaboliten Januar 2022 R 471811 R 417888
  μg/l μg/l
Quelle in Rüderswil 0.096 0.02
Grundwasser in Rüderswil <0.050 <0.02
Grundwasser in Fraubrunnenwald Pumpwerk 1 0.43 0.082
Grundwasser in Fraubrunnenwald Pumpwerk 2 0.43 0.082
Grundwasser in Altwyden (Pumpwerk ausser Betrieb) 0.18 0.033

Wasseranalysen auf Chlorothalonil

Eine unmittelbare Gesundheitsgefährdung aufgrund von Chlorothalonil Metaboliten besteht nicht.

Das Verbot seit dem 01.01.2020 von Chlorothalonil wird zu einem Rückgang der Konzentrationen im Grundwasser führen. Mit regelmässigen Messungen wird der Rückgang überwacht.

Stellungnahmen von Behörden und Fachstellen zu Chlorothalonil:

Beim Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) gilt das Vorsorgeprinzip. Der strenge Höchstwert von 0.1μg/l für Chlorothalonil-Abbauprodukte dient dem vorbeugenden Schutz der Gesundheit. Eine Überschreitung ist gemäss den Behörden gesundheitlich unbedenklich.

.


Delegiertenversammlung vom 25. November 2021

Die Gemeinde-Delegierten haben das Budget 2022 genehmigt und wurden über die Wasserversorgungsplanung im unteren Emmental durch das AWA, das Resultat des QM-Audits sowie die Versorgungslage und Bautätigkeit informiert.

Delegiertenversammlung vom 10. Juni 2021

Die Gemeinde-Delegierten haben folgende Beschlüsse gefasst:

Genehmigung Geschäftsbericht mit Jahresrechnung 2020 und Kredit zum Ersatz der Transportleitung in der Bernstrasse in Bätterkinden;

Wahl Revisionsstelle für das Geschäftsjahr 2021: ROD Treuhand AG in Schönbühl.

Weiter wurden die Delegierten über die Erneuerungsplanung der Versorgungsanlagen, den Jahresabschluss VLT 2020, den Bericht zum Datenschutz sowie über die Versorgungslage und Bautätigkeit informiert..

Delegiertenversammlungen 2022

  • Donnerstag 9. Juni 2022 / 20:00 Uhr
  • Donnerstag 24. November 2022 / 20:00 Uhr