Herkunft – Die Quelle in Rüderswil

Klares Quellwasser fliesst aus der Brunnstube im Emmental im freien Fluss – umweltfreundlich, ohne Einsatz von elektrischer Pumpenergie – über Transportleitungen in die Reservoire. Reines Grundwasser wird nach Bedarf mit Pumpwerken in das Versorgungsnetz eingespiesen. Das kostbare Nass gelangt anschliessend über ein weitverzweigtes und mehr als 270 km langes Leitungsnetz zu den Abnehmern. Dabei überwacht die Betriebszentrale in Burgdorf alle Anlagen, liefert wichtige Verbrauchsdaten und meldet unverzüglich Störungen.

Im Jahr 2019 wurde über 91.8 % des gesamten Wasserbedarfs aus der Quellfassung in Rüderswil und rund 8.2 % aus Grundwasser mit der Heberanlage Rüderswil und den Pumpwerken Fraubrunnen ins Netz gefördert.